Anthony Lowe - Englischer Auftragskünstler aus Leipzig

„Der große Baum“, Berlin, 1990, 180 cm x 240 cm

Anthony Lowe - Englischer Auftragskünstler aus Leipzig

Das Bild „Berlin“ entstand 1990. Es zeigt eine zerstörte Stadt mit umgestürzten Häusern. Das Zentrum des Bildes wird von Trümmern und dem umgestürzten Fernsehturm, der eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins ist, eingenommen. Die gekippten, zackigen Gebäude führen den Blick zu einem großen Feuer, welches inmitten der Trümmer lodert. Auch im Hintergrund sind vereinzelt Flammen zu erkennen. Die umstehenden Häuser biegen sich in Richtung der Bildränder und es entsteht der Eindruck, dass sie vor dem Inferno in der Mitte des Bildes zurückschrecken. Außerdem sind sie in gebogenen, leicht dynamischen Linien gemalt, die den Eindruck von Unruhe verstärken. Im Vordergrund sieht man auf der rechten Seite kleine, verloren aussehende Rettungswagen, die in Richtung der umgestürzten Häuser fahren. Auf der linken Seite sind einige schemenhafte Gestalten zu sehen, die eine Brück zu zerstören versuchen. Insgesamt ist das Bild in dunklen Rot- Blau- und Violetttönen gehalten. Dies, die zerstörten Häuser und der düstere, bewölkte Himmel tragen dazu bei, dass das Bild eine beunruhigende und aufwühlende Stimmung im Betrachter auslöst. Der Vordergrund ist deutlich verschwommener und undeutlicher dargestellt als das Zentrum des Bildes, welches klar erkennbare Strukturen aufweist. Dies lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf die Mitte des Bildes und den umgekippten Fernsehturm. Dieser wurde 1969 im damaligen Ost-Teil Berlins erbaut undsybolisiert in Lowes Bild den Zusammenbruch der politischen Strukturen in Ostdeutschland zur Zeit der Wende.

Sarah Grill

zurück zur Galerie